Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Information

Artikel

Stand: 11.04.2022, 14:00 Uhr
Die Botschaft hat für Sie hier die wichtigsten landesrelevanten Informationen zur aktuellen Lage rund um die Machtübernahme durch das Militär und die Corona-Pandemie zusammengestellt:

Liebe Landsleute,

seit der Machtübernahme durch das Militär am 1.2.2021, kommt es landesweit verstärkt zu Anschlägen und zu vielen weiteren Konfliktsituationen, die oft in Gewalt münden. 
Wir können auf unserer Webseite leider keine tagesaktuellen  Informationen zur Situation in Myanmar bereitstellen. Bitte informieren Sie sich über die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts und tragen Sie sich -sofern Sie sich in Myanmar aufhalten- unverzüglich in unserer Krisenvorsorgeliste ein, über die wir Sie bei Bedarf direkt anschreiben werden.

Das Auswärtige Amt hat alle Deutschen in Myanmar aufgefordert, das Land zu verlassen. Dies gilt wegen der Verbreitung des Coronavirus und der unzureichenden medizinischen Versorgung in Myanmar umso mehr.
Bitte organisieren Sie Ihre Ausreise selbst. Sie können derzeit leider nicht immer davon ausgehen, kurzfristig oder zu einem bestimmten Wunschdatum reisen zu können.

Nach vorliegenden Informationen ist die Ausreise mit verschiedenen Fluglinien, zumeist nach Kuala Lumpur, gelegentlich auch nach Singapur, Bangkok oder Seoul mit Weiterflugmöglichkeiten nach Europa grundsätzlich möglich. Diese Flüge sind kommerziell buchbar. Die Fluggesellschaften müssen die Passagierlisten den myanmarischen Behörden ca. zehn Tage vor dem Flug zur Genehmigung vorlegen. Mit Verzögerungen bei der Buchung sowie kurzfristigen Flugstornierungen oder -verschiebungen muss gerechnet werden. Gemäß Ankündigung der verantwortlichen Stellen sollen ab dem 17. April 2022 wieder internationale kommerzielle Linienflüge nach Myanmar zugelassen werden.

Die deutschen Behörden haben Myanmar mit Wirkung vom 07.11.2021 von der Liste der Pandemie-Hochrisikogebiete genommen. Für die Einreise nach Deutschland ist die Vorlage eines Nachweises über vollständigen, anerkannten Impfschutz, vollständige Genesung, oder eines negativen PCR-Tests, der bei beabsichtigter Reise mit einem Beförderer nach Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein darf, erforderlich.

Ein Merkblatt über PCR-Testkapazitäten in Rangun finden Sie hier.

Bitte informieren sie sich über aktuelle Einreisebestimmungen nach Deutschland im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, z.B. über

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html oder
https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Bitte informieren Sie sich vor der Abreise unbedingt bei den Fluglinien selbst über die Mitnahmevoraussetzungen.

Wenden Sie sich bei weitergehenden Fragen über info@rangun.diplo.de gerne direkt an uns.


Ihre Botschaft Rangun


Krisenvorsorgeliste

Seit dem 1. November 2021 bietet die Krisenvorsorgeliste ELEFAND eine verbesserte Version mit neuen Funktionen. Sie hat die bisherige Anwendung abgelöst. Bitte registrieren Sie sich unter https://krisenvorsorgeliste.diplo.de
Eine erneute Registrierung ist notwendig, da die Daten vom alten System nicht automatisch in die neue Krisenvorsorgeliste übertragen werden.

Wichtig: wenn Sie sich registriert haben, müssen Sie sich anmelden und eine neue „Reise“ anlegen (auch bei Langzeitaufenthalten) – erst dann können Sie einer Auslandsvertretung, bzw. einem Land zugeordnet werden.


•Bitte beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19/Coronavirus

•Lassen Sie sich vor Reisen mit dem aktuellen Nordhalbkugelimpfstoff gegen Influenza impfen. Eine Influenza-Impfung kann zur Vermeidung unnötiger Verdachtsfälle beitragen

•Abonnieren Sie unseren Newsletter

•Nutzen Sie unsere App Sicher Reisen

•Folgen Sie uns auf Twitter

Sollten Sie bereits zurückgereist sein und sich nicht mehr in Myanmar aufhalten, denken Sie bitte daran, sich aus der Liste auch wieder auszutragen. Sie erleichtern dem Auswärtigen Amt und der Botschaft dadurch, den Überblick darüber zu behalten, wie viele Deutsche in etwa noch im Land sind.

Sonstiges

Informationen zu Einreisebestimmungen anderer Destinationen kann die Botschaft  leider nicht geben. Wenden Sie sich bitte an die zuständigen Behörden des Ziellandes.

Reiserechtliche Fragen, wie z.B. nach einer Umbuchung oder kostenfreien Stornierung einer Reise, können vom Auswärtigen Amt und der Botschaft nicht beantwortet werden. Hinweise zu reiserechtliche Fragen finden Sie unter:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/fragenkatalog-node/05-reiseruecktritt/606072

Wir bitten Sie ferner, die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes regelmäßig einzusehen und sich über Änderungen zu informieren.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts werden laufend aktualisiert und angepasst. Allgemeine Informationen für Reisende in Zeiten des Coronavirus hat das Auswärtige Amt unter dem Link https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762 zusammengestellt.


Bleiben Sie gesund!
Deutsche Botschaft Rangun

 

nach oben